Unsere Vision

Die Idee ist es, Säulen überall in der Stadt, im Land und der ganzen Welt aufzustellen, um so unsere Verbundenheit sichtbar zu machen. Hier werden alle Menschen aus der Umgebung einbezogen und können teilhaben. Es sind Menschen aus allen Schichten und Altersgruppen unserer Gesellschaft, ohne jegliche Bevorzugung oder Wertung.

Verbundenheit – das ist wohl die wichtigste Kraft, die die Menschheit hat!

Verbundenheit ist eine besondere Kraft, eine, die keiner für sich allein haben kann. Wir sind einander ähnlicher als wir glauben und vielleicht können wir nur gemeinsam auf diesem Planeten überleben, wenn wir unsere Verbundenheit erkennen und auf diese Kraft vertrauen.

Mit der Säule der Verbundenheit bekommt diese Kraft eine Form, sie wird somit sicht- und erlebbar. In ihr wird sie zur Botschaft. Damit verbunden ist unsere Hoffnung, die Menschen in der Nachbarschaft ganz direkt zu erreichen. Sie werden sich durch die Säule und ihre Botschaft angesprochen fühlen. Sie wird so zu einem Objekt, mit dem die Menschen sich mit ihrem Stadtteil, aber auch sonst überall, identifizieren können.

Wir sitzen alle im selben Boot!

Wie wahr dieser altbekannte Satz ist, spüren wir alle in letzter Zeit immer deutlicher. Auch wenn weltweit versucht wird, sich vermehrt abzuschotten und viele Grenzen verstärkt werden, bleibt doch klar, dass wir nicht auf Dauer isoliert existieren können.

Selbst wenn unser Wunsch nach Abgrenzung berechtigt ist, bleiben wir als Menschheitsfamilie mit allem was uns umgibt verbunden.

Verbundenheit macht keinen Unterschied ob sie empfunden wird oder nicht, sie ist einfach immer gegenwärtig.

Das Boot, unsere Welt, wird immer unsicherer und bedrohlicher und die Passagiere sind uns zum größten Teil fremd. Diese Fremdheit wirkt oft beängstigend, doch wenn wir unsere Verbundenheit mit unseren Mitmenschen und allem, dass uns umgibt erkennen, kann es auch beruhigend und tröstlich sein.

Wir brauchen die Erkenntnis vom Miteinander, denn wir sind ein Teil eines gemeinsamen, großen Ganzen!

Warum Profile?

Jeder Mensch hat ein Profil, es ist einfach immer da. Es ist eine Kontur, eine einzige Linie, die aber doch sehr viel von uns erzählt. Sie ist unsere Begrenzung zum Außen und auf erstaunliche, fast magische Weise Ausdruck unserer Persönlichkeit.

In dem Aufruf „zeig‘ Profil!“ steckt ein großes Potential. Keiner der bei der Aktion mitmacht, muss viel dafür tun oder besonders aktiv werden. Allein das „Ich zeig Profil!“ zeigt die Bereitschaft, Verbundenheit als Wesen unseres Daseins anzuerkennen und anzunehmen.

Warum die Kompassrose als Kapitell?

Auf jeder Säule zeigt eine Kompassrose die Himmelsrichtung an und schafft damit eine Verbindung zu weiteren Säulen und den Menschen in der Nachbarschaft (nächste Säule(n)) und Säulen überall auf der Welt.

Sobald es mehrere Säulen gibt, werden diese auch mit den entsprechenden Koordinaten und Entfernungsangaben versehen und können so aufeinander Bezug nehmen. Der Besucher weiß also, wo die nächste Säule steht und wie weit diese von seinem Standort entfernt ist.

Wie könnten weitere Säulen aussehen?

Die grundsätzliche Idee ist es, die Säulen immer nahbar und erlebbar für die Menschen zu gestalten. Dem Design sind ansonsten kaum Grenzen gesetzt. Eine Idee wäre zum Beispiel, in jedem Stadtteil eine Säule mit Profilen von Vertretern aus verschiedenen Herkunftsländern zu installieren. Der Begriff Verbundenheit sollte in den entsprechenden Sprachen auf der Säule oder dem Sockel lesbar sein.

Eine weitere Möglichkeit sind kleinere Säulen mit wenigen Personen. Freunde, Vereine, Firmen, Ensembles, Gruppen jeglicher Art könnten mitmachen. Ihnen wird es leicht fallen, ihre Verbundenheit in dieser Form zu zeigen. Wichtig ist auch hier, möglichst ein hohes Maß an Diversität zu zeigen, also einen Querschnitt innerhalb der jeweiligen Gruppierung.

Es könnten auch Säulen mit den Profilen von Menschen entstehen, die sich in einem Stadtteil zusammenfinden und sagen: „Wir zeigen Profil für Verbundenheit“. Nach dem gleichen Prinzip funktionieren dann auch große Säulen, auf denen 50, 70, 100 Menschen und mehr Platz finden. Die Politik und regionale Gruppen würden dann solche Vorhaben koordinieren und so auch enorm zur Demokratiebildung beitragen. Hier wird die Säule mit ihren menschlichen Profilen zum Sinnbild für die Stabilität unserer Gesellschaft.